»Kulturell motivierte Tätigkeiten sollten nicht nur das Aufsuchen gemütlicher gesellschaftlicher Zusammenkünfte umfassen, sondern auch eine gehörige Portion Action, kombiniert mit der Frage: Wo fangen eigentlich unsere fest geglaubten gesellschaftlichen Elemente an zu verschwimmen?«

Junge Leute machen Sachen. Bevor es der Staat schafft, seinen Nachwuchs so zu formen, dass aus ihnen produktive Rädchen im großen Gesellschaftsspiel werden, sucht dieser noch nach Freiheit und Kreativität. Deswegen wandern manche jungen Leute bei Nacht durch urbane Gebiete und hinterlassen ihren Namen – in der Regel nicht den, den ihre Eltern ihnen gegeben haben und unter dem sie der Staat kennt – mit Sprühfarbe oder Tinte im öffentlichen Raum. Manche bevorzugen hierbei auch die Anonymität der Gruppe und sprühen ausschließlich die Lettern ihrer Wahlfamilie, auch bekannt als Gang oder Crew.

Dieser Erzählband versammelt über 51 kurze Erzählungen von 50 widerständigen Subjekten und ihren Schwierigkeiten, sich an die Gepflogenheiten der Mehrheitsgesellschaft anzupassen.

Book of Bott Herausgegeben von Elias Hermann & Karl Dietrich

Klebebindung, 177 Seiten. Erstausgabe, 1.000 Exemplare. 

ISBN 978-3-9817583-4-4

DER PREIS 20€

DAS LEKTORAT Katharina Holzmann

DIE GESTALTUNG & DER SATZ STUDIO BENS

DIE SCHRIFT Noe Text & Favorit

DAS PAPIER Circle Offset White

DER DRUCK medialis Offset Druck GmbH

DER ORT Gedruckt in Berlin, Germany

DER ORIGINALENTWURF Antonia Terhedebrügge