Die Fotos William Minke

Christian Werner

»Christian Werner ist (..) der Fotograf der übrig gebliebenen Dinge, die zwar noch da sind, deren Gebrauchszusammenhang aber im Verschwinden begriffen ist. «

Felix Stephan in der Süddeutschen Zeitung (Dezember, 2018)

CHRISTIAN WERNER lebt in Berlin und ist Fotograf. Er arbeitet für viele nationale und internationale Magazine, unter ihnen 032c, Numéro, ZEITmagazin, SSENSE, Sleek & Das Wetter. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf Langzeitprojekten, aus denen bereits mehrere Bücher entstanden sind. So beschäftigte sich Christian Werner zuvor unter anderem mit dem Verschwinden der »alten« Bundesrepublik ( Stillleben BRD, Kerber Verlag 2016 ) und der urbanen Pflanzenwelt ( Die Blüten der Stadt, Suhrkamp 2018 ). Seine nächste Veröffentlichung ist im Frühjahr das gemeinsam mit Joachim Bessing erarbeitete Bonn. Atlantis der BRD, das bei Matthes & Seitz erscheinen wird.